L-Tyrosin – Wirkung, Einnahme und Dosierung


 

Hast du schonmal einen Booster genommen und dabei das Gefühl gehabt, dass du einen Tunnelblick hast? Dann hatte dein Booster die Aminosäure L-Tyrosin enthalten (auch in vielen Fatburnern enthalten).

L-Tyrosin hat aber auch noch andere Wirkungen wie eine verbesserte Aufmerksamkeit und Wachsamkeit und kann als eigenes Supplement konsumiert werden.

Wir wollen heute deine Fragen zum Thema beantworten und dir eine komplette Übersicht zu dieser Aminosäure geben. Was dich alles erwartet siehst du in hier:

PS: welches Produkt wir empfehlen, erfährst du im Fazit

 

Was ist L-Tyrosin

L-Tyrosin gehört, wie viele andere Supplements, zur Gruppe der Aminosäuren. Neben den großen 3 BCAA Bestandteilen führt Tyrosin eher ein Schattendasein. Dabei hilft es deiner geistigen Leistungsfähigkeit: verbesserte Konzentration, Wachsamkeit und Aufmerksamkeit.

Viele merken es sogar als „Tunnelblick“.

L-Tyrosin, welches auch in natürlicher Form, jedoch in sehr geringem Anteil, in vielen Lebensmitteln vorkommt, dient in erster Linie als Baustoff für körpereigene Neurotransmitter.

Stoffe wie Dopamin und Epinephrin, zwei bedeutende Stoffe in unserem Körper, die sich direkt auf unser Wohlbefinden auswirken, werden aus Tyrosin synthetisiert.

Der erfahrene Fitnessathlet stellt hier schon den Zusammenhang zwischen beiden Botenstoffen und einer möglichen Steigerung der Leistungsfähigkeit während dem Training her.

Du hast mit großer Wahrscheinlichkeit sogar schon mindestens einmal L-Tyrosin beabsichtigt oder unbeabsichtigt supplementiert. Wenn nicht sogar regelmäßig. Schau einfach mal was so alles in deinem Booster drin ist – zum Beispiel ganze 3 Gramm in diesem von TNT - Made in Germany. Hättest du das gedacht?

 

Die Wirkung von L-Tyrosin

Fokus im Training vor dem Spiegel

Wie oben schon erklärt ist natürliches L-Tyrosin maßgebend an der Herstellung von Neutransmittern und Botenstoffen im Körper beteiligt.

Der Einsatz von L-Tyrosin lässt sich, wie auch bei Beta Alanin, Creatin oder Maca, nicht nur aufs Bodybuilding beschränken. Schauen wir uns einige Beispielstoffe an, die nur mit Tyrosin erzeugt werden können:

  • Dopamin: Dopamin reguliert die Belohnungszentren. Dieser wichtige Stoff ist wichtig für das Gedächtnis und die motorischen Fähigkeiten.
  • Adrenalin: Dieses Hormon ist für die Kampf- oder Fluchtreaktion bei Stresssituationen verantwortlich. Sie bereiten den Körper darauf vor, vor einem wahrgenommenen Angriff oder Schaden zu „kämpfen“ oder zu „fliehen“.
  • Melanin: Dieses Pigment gibt Haut, Haaren und Augen ihre Farbe. Dunkelhäutige Menschen haben mehr Melanin in der Haut als hellhäutige Menschen.
  • Schilddrüsenhormone: Schilddrüsenhormone werden von der Schilddrüse produziert und sind in erster Linie für die Regulierung des Stoffwechsels verantwortlich.

Ganz schön mächtig diese Aminosäure. Außerdem gibt es noch weitere Stoffe, an denen L-Tyrosin beteiligt ist, die wir hier nicht gelistet haben.

Im nächsten Kapitel gehen wir speziell auf die Vorteile der Wirkungen ein.

 

Vorteile von L-Tyrosin

Tunnelblick

Als Bestandteil von essentiellen Botenstoffen für das kognitive Nervensystem setzt L-Tyrosin genau hier an. An deinem Nervensystem. Es wirkt stimulierend auf die Übertragung von Reizen.

Was heißt das jetzt für deinen Muskelaufbau?

Beim Training bekommst du konkret folgende Vorteile:

  • Erhöhte Wachsamkeit
  • Höhere Fokussierung
  • Gesteigerte Stresstoleranz
  • Sowie sehr geringfügig vermindertes Schmerzempfinden

Speziell von MyProtein bekommst du pures L-Tyrosin fürs Training bei Amazon:

Myprotein L-Tyrosine, 1er Pack (1 x 500 g)
  • Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie...

Welche weiteren Vorteile gibt es noch? Wie auch die Vorteile, die du beim Training hast, sind die anderen Vorteile ebenso auf geistiger Ebene.

  • Geringere Nebenwirkungen von Stress
  • Gesteigerter Fokus in der täglichen Arbeit
  • Unterstützung des Gehirns bei der mentalen Umstellung unterschiedlichster Aufgaben
  • Erhöhung des Dopaminspiegel im Gehirn (du solltest Tyrosin jedoch nicht zur Bekämpfung Depression nutzen)
  • Ergänzung der kognitiven Ressourcen, die im Gedächtnis verwendet werden
  • Verbesserung von Aufmerksamkeitsdefizitstörungen
  • Unterstützung bei der Behandlung der Parkinson-Krankheit
  • Verbesserung der Stimmung bei Kälte und großer Höhenlage

Stichpunkt Stress:

Zu diesem Punkt – Reduzierung von Stress – scheint es die meisten wissenschaftlichen Studien zu geben. Ein Beispiel. Eine Studie bewies die durch Tyrosin hervorgerufene gesteigerte Resistenz gegen umweltbedingten Stress. Diese Studie, durchgeführt von Banderet & Leiberman, untersuchte die Wirkung auf Militäranwärter bei simuliertem Höhentraining. Alle Teilnehmer schnitten besser ab als die Probanden der Vergleichsgruppe mit Placebo.

Stichpunkt Depression:

Hierzu existieren einige repräsentative Studien, die unter fachmännischer Leitung und Einbeziehung einer Placebo Testgruppe durchgeführt wurden. Im Rahmen dieser „natürliches Antidepressiva“ Studie wurden 14 Probanden über einen 2 wöchigen Zeitraum eine gleichbleibende Dosis von 100mg L-Tyrosin pro KG Körpergewicht verabreicht. Die Vergleichsgruppe bekam ein Placebo. Tatsächlich konnte nach der Testphase verringerte Depressionssymptome bei der L-Tyrosin Gruppe festgestellt werden.

Stichpunkt Fatburner:

L-Tyrosin ist in sehr geringen Mengen in vielen Fatburnern enthalten. Die Dosen sind jedoch zu gering, um Vorteile daraus zu ziehen. Damit können wir auf jeden Fall den Mythos widerlegen: L-Tyrosin ist kein Fatburner!

 

L-Tyrosin Dosierung und Nebenwirkungen

Bild einer Waage

Hier gehen die Mengenangaben weit auseinander. Es kommt darauf an, wofür du Tyrosin nutzen willst.

Tyrosin wird gewöhnlich in Dosen von 500 – 3000 mg 30-60 Minuten vor dem Training eingenommen.

Für eine Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit in körperlich stressigen Situationen, nimmt man 100 – 150 mg pro kg Körpergewicht ein. Bei einer 80kg schweren Person, wären das somit 8 – 12 g!

Diese höheren Dosen können zu Magen-Darm-Problemen führen. Daher kann es hilfreich sein, die Dosis in mehrere Dosen aufzuteilen.

Ziemlich interessant, dass sich die Einnahmemengen so erheblich unterscheiden. Das ist uns bei keinem anderen Supplement bekannt. Übertreiben solltest du es dennoch nicht.

Die einzig bekannten Nebenwirkungen sind im Zusammenhang mit folgenden zwei Medikamenten:

  • Levodopa (L-Dopa)
    • Levodopa (L-Dopa) ist ein häufig verwendetes Medikament zur Behandlung der Parkinson-Krankheit.
  • Schilddrüsenhormone
    • Die Schilddrüsenhormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) helfen, Wachstum und Stoffwechsel im Körper zu regulieren.

 

Die Einnahme von L-Tyrosin

L-Tyrosin wird vorwiegend oral in Pulverform eingenommen.

Ob es dir lieber ist das Pulver aufzulösen oder direkt zu konsumieren ist relativ egal. Es entfaltet seine Wirkung so oder so. Innerhalb von 10-20 Minuten wirst du merken, wie sich dein Blickfeld leicht verengt bzw. fokussiert und du deine Umgebung im Tunnelblick wahrnimmst.

Wie lange die Wirkung anhält, ist je nach Menge der Einnahme und je nach Individuum unterschiedlich und nicht klar messbar.

L-Tyrosin Kur: Nach Ergebnissen einiger Studien kann eine Kur durchaus sinnvoll sein: Jedoch eher um gesundheitlichen Probleme entgegenzuwirken und nicht um einen Trainingsschub hervorzurufen. Im Kraftsport ist die kurzfristige und gezielte Einnahme vor dem Training zu bevorzugen.

 

L-Tyrosin in Lebensmitteln

Tisch mit Milch und Hüttenkäse

L-Tyrosin ist auch in vielen Lebensmitteln – meist mit hohem Proteingehalt – enthalten. Zum Beispiel:

  • Hähnchen
  • Pute
  • Fisch
  • Milch
  • Joghurt
  • Hüttenkäse
  • Eier
  • Erdnüsse
  • Mandeln
  • Sojabohnen
  • Avocados
  • Bananen

Warum esse ich dann nicht einfach mehr Lebensmittel, die einen hohen Anteil an Tyrosin enthalten?

Es wäre schön wenn es so einfach wäre. Leider ist Tyrosin in den Lebensmitteln gebunden und in so geringem Anteil vorhanden, dass sich kein wirklicher Mehrwert für dein Training ergeben kann. Und genau hier setzt die Supplementierung von L-Tyrosin an.

 

Erfahrung

Kommen wir zum letzten Punkt. Unseren persönlichen Erfahrungen mit L-Tyrosin.

Wir finden den Tunnelblick extrem cool. Allein schon wegen dem Faktor Spaß.

Persönlich finden wir 1,5 – 4 Gramm Tyrosin Pulver, 20 Minuten vor dem Training, sehr gut. Die Wirkung stellt sich bei uns nach ca. 15 Minuten ein.

Der Fokus und die gesteigerte Konzentration aufs Training finden wir vor allem bei den Grundübungen, bei hohem Gewicht, extrem vorteilhaft. Je nachdem wie lange du dich aufwärmst, kannst du das Tyrosin auch erst während dem aufwärmen einnehmen.

Man ist einfach deutlich weniger anfällig für alles um einen rum.

Sei es das grunzende Massemonster hinter dir oder die Gespräche anderer Trainierender. Dank Tyrosin ist dein Fokus zu 120% auf dein Training und dein jetziges Set gerichtet. Du lässt dich weder ablenken noch irritieren, was heutzutage vor allem in den Discountgyms sehr schnell vorkommen kann.

 

Fazit

Ein Supplement was so häufig als Inhaltsstoff in Booster dabei ist aber nur wenige als extra Ergänzungsmittel kaufen. Das sagt uns eigentlich bereits, dass L-Tyrosin kein must-have ist.

Es hat bei richtiger Dosierung praktisch keine Nebenwirkungen, dennoch einige coole Vorteile, von denen man auch außerhalb vom Fitnessstudio profitieren kann. Beispielsweise beim Lernen und Aufgaben mit erhöhter Konzentration.

Unsere Umfragen haben gezeigt, dass nicht jeder auf L-Tyrosin reagiert aber wenn, dann macht Tyrosin Spaß und kann dir im Training mit einem „Tunnelblick“ helfen, das Training mit voller Konzentration durchzuziehen.

Eine Kraftsteigerung oder mehr Muskelaufbau gibt es daher nur indirekt. Sprich – du kannst mehr Gewichte bewegen, da du einen besseren Fokus aufs Training hast.

Wenn du also deine eigenen Erfahrungen sammeln möchtest, spricht nichts dagegen. Der Tunnelblick ist ein echtes Highlight im Training.

Wir haben schon öfter das Tyrosin in Pulverform von MyProtein bestellt und die Wirkungen deutlich gespürt. Von daher gibt es von uns eine Empfehlung. Du kannst es dir direkt hier über Amazon zulegen:

Myprotein L-Tyrosine, 1er Pack (1 x 500 g)
  • Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie...

Mehr zum Thema: