Trainingsplan für Zuhause zum Muskelaufbau


 

Das nächste Gym ist weit weg, das Geld für einen Vertrag zu knapp, keine Zeit für stundenlanges Training im Fitness oder einfach keinen Bock auf die ganzen Typen dort?

Kein Problem. Zwar ist es eigentlich immer besser im Studio zu trainieren aber als Anfänger oder wenn einfach keine Zeit bleibt, kann man auch einfach zuhause trainieren!

Genau dafür haben wir Trainingspläne erstellt, einfaches Equipment ausgewählt und stellen Übungen mit einem Video vor. Los geht’s!

 

Training für Zuhause

Im Prinzip kannst du ein Training zuhause komplett ohne Hilfsmittel ausführen. Wir empfehlen jedoch für den Fall, dass du es länger durchziehen möchtest, ein minimales Set an Equipment.

Mehr darüber in unserem Artikel „Fitness zuhause ohne Platz?“. Dort haben wir auch Beispielübungen gelistet, die du mit den einzelnen Geräten ausführen kannst.

Es ist nicht zwingend aber nur so können manche Übungen durchgeführt werden, die hervorranged für den Muskelaufbau sind.

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass bei einem Training zuhause die Muskeln natürlich nicht so intensiv trainiert werden können wie bei Kniebeugen, Kreuzheben oder Bankdrücken im Fitnessstudio. Für eine optimale Grundlage und den Beachbody reicht es allemal!

In diesem Video kannst du dich noch inspirieren lassen, was es für Übungen gibt.

 

Der Trainingsplan

Wir haben 2 Trainingspläne erstellt. Einen für Anfänger und einen für Fortgeschrittenere, mit dem genannten Trainingsequipment.

Trainingsplan 1

  • Frequenz: 3 mal die Woche
  • Satzpausen: ca. 1 Minute lang
  • Übungspausen: ca. 3 Minuten
  • Intensität: Es wird nicht bis zum Muskelversagen trainiert
MuskelÜbungSätzeWiederholungen
Brust, TrizepsLiegestützen35-15
BeineKniebeugen ohne Gewicht210-25
Bauch, BrustLiegestütz Planke360 Sekunden halten
BeineAusfallschritte (Tipp: 1l Wasserflaschen pro Hand für zusätzliches Gewicht)25-12
BauchCrunches210-30

Alternativ kann noch leichtes Schulterheben mit dem Fitnessband aufgeführt werden. Es sieht zwar nicht nach viel aus aber für Anfänger ist es optimal um eine Grundlage auszubauen.

Trainingsplan 2

Willst du weitermachen und weiterhin zuhause an deinem Körper arbeiten? Kein Problem, der Trainingsplan geht auch noch eine Spur härter: Trainingsplan 2 – richtet sich an Fortgeschrittene und Ambitionierte.

Hier werden die Muskelgruppen gezielt angesprochen.

Tag A und B werden abwechselnd ausgeführt.

  • Frequenz: 3-4mal pro Woche
  • Satzpausen: ca. 1 Minute lang
  • Übungspausen: ca. 3 Minuten
  • Intensität: Es wird nicht bis zum Muskelversagen trainiert
Tag MuskelÜbungSätzeWiederholung
ABrustKurzhanteldrücken310-15
TrizepsEnge Liegestütze mit den Liegestützhilfen310-25
Kickbacks mit der KH28-12
SchulterSeitheben (Fitnessband oder Kurzhantel)28-12.
BauchCrunches225-50
BRückenKlimmzüge breit oder eng mit der Klimmzugstange36-15
BizepsKurzhantel Curls38-12
BeineKniebeugen mit der Kurzhantel38-12
WadenWadenheben (einbeinig/normale)330-50

Wir hoffen, wir konnten dir mit unsern Vorschlägen Inspiration und Motivation liefern.

Denke daran, dass du das Gewicht und das Volumen des Trainings mit der Zeit erhöhst. Nur so kann dein Muskel wachsen.

 

Schlusswort

Ja, es gibt Einschränkungen in einem Heimtraining aber das bedeutet nicht, dass du zuhause mit der Grundausstattung kein sinnvolles Training hinbekommen kannst.

Es gibt viele effektive Muskelaufbauübungen, die du ganz ohne Equipment oder mit dem hier vorgestelltem Minimalequipment ausführen kannst.

Gepaart mit der richtigen Ernährung, kannst du auch so deine Fitnessziele erreichen.

Vergiss nicht, dass du auch beim Heimtraining Eiweiß brauchst, um Muskeln aufzubauen… und nein, du wirst durch die Einnahme von Eiweiß nicht gleich wie Arnold Schwarzenegger aussehen.

Selbst für einen fitten Beachbody braucht dein Körper genügend Eiweiß und die richtige Ernährung. Egal ob du daheim trainierst oder im Studio.

Wir empfehlen das ESN Designer Whey – Made in Germany:

Angebot
ESN Designer Whey Protein, Vanilla, 1 kg
  • Das ESN Designer Whey Protein hat einen hohen Anteil an BCAA (23%) und weiteren essentiellen...
  • Viele leckere Geschmacksrichtungen
  • Bis zu 82 g Protein pro 100 g ESN Designer Whey Protein

Mehr zum Thema:

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste